Storchenliebe für Mütter rund Väter

Storchenliebe für Mütter und Väter

Christiane Kulla erfüllt sich einen langgehegten Wunsch: In ihrer Heimatstadt eröffnet die Hebamme in Kooperation mit dem Marienkrankenhaus Schwerte eine Schule für werdende und gewordene Eltern.

„Storchenliebe“ und „Hebamme mit Herz“ zieren die großen Fensterscheiben in der Ladenzeile an der Emster Straße 107. Hebamme mit viel Erfahrung hätte doch auch stehen können. Denn die 40-Jährige hat während ihrer fast 20 Jahre dauernden Berufslaufbahn bereits an die 1000 Kindern auf die Welt geholfen.

Nach dem Abitur wechselte die Mutter zweier Kinder auf die Hebammenschule nach Paderborn. Drei Jahre später fing sie im Marienkrankenhaus in Schwerte im Kreißsaal an, 2007 übernahm sie die Leitung.

„Mir war es immer wichtig, auch in Hagen wie in der Schwerter Elternschule Marienkäfer ein Angebot für Eltern zu schaffen“, freut sich Christiane Kulla, in Emst die passenden Räume gefunden zu haben. Dort findet sie den Platz, um das Angebot der Elternschulzweigstelle umsetzen zu können. Geburtsvorbereitung für Paare, Akupunktur, Kinesio-Taping, Schwangerschaftsberatung, Rückbildung, Stillcafé, Ernährungsberatung, Babymassage oder PEKiP – in der Storchenliebe sollen Eltern die Unterstützung bekommen, die sie benötigen. „Ziel ist es, die Eltern gut auf die Zeit mit einem Baby vorzubereiten und Tipps zu geben für die Phase nach der Geburt“, weiß Hebamme Kulla, dass sich mit einem Baby die Welt ändert und auf viele Fragen Antworten gefunden werden müssen.  

Anmeldungen für die Kurse, die auf der Homepage des Marienkrankenhauses unter www.marien-kh.de einzusehen sind, nimmt Christiane Kulla direkt entgegen unter 0172-5752659 oder online über das Anmeldeportal der Marienkrankenhaus-Seite. Die ersten Kurse starten im Januar 2023.

2023-01-04T09:50:57+01:00
NOTFALL

Zentrale Notaufnahme
Standort Goethestraße

02304 109-0

Zentrale Notaufnahme
Schützenstraße

02304 202-138