Aufnahme & Entlassung2019-02-27T16:26:39+01:00

Aufnahme und Entlassung

Um Ihren Aufenthalt und auch Ihre Entlassung bei uns so einfach wie möglich zu gestalten, erhalten Sie von uns eine persönliche Patientenmappe. In der Mappe finden Sie nützliche Hinweise zu unseren Services und alle Unterlagen, die Ihren Aufenthalt im Marienkrankenhaus betreffen.

Zentralen Patientenaufnahme Goethestraße

Sie erreichen unser Team zentral per Mail unter aufnahme-goethestr@marien-kh.de und telefonisch zu den folgenden Öffnungszeiten:

Montag – Donnerstag: 06:30 – 15:00 Uhr
Freitag: 06:30 – 13:00 Uhr

Nach Dienstschluss des Aufnahmebüros helfen Ihnen bis 21.00 Uhr unsere Mitarbeiterinnen der Zentrale weiter.

Jens Dupke

Bettenmanager

Telefon: 02304 – 109 – 300
E-Mail: j.dupke@marien-kh.de

Montag – Donnerstag:
06:30 – 15:00 Uhr
Freitag:
06:30 – 13:00 Uhr

Bärbel Wachsmann

Zentrale Patientenaufnahme Goethestraße

Telefon: 02304 – 109 – 212

Nicole Marquis

Zentrale Patientenaufnahme Goethestraße

Telefon: 02304 – 109 – 584

Christa Wolf

Zentrale Patientenaufnahme Goethestraße

Telefon: 02304 – 109 – 301

Zentralen Patientenaufnahme Schützenstraße

Sie erreichen unser Team per Mail und telefonisch zu den folgenden Öffnungszeiten:

Montag – Donnerstag:
07:30 – 12:30 Uhr
13:00 – 15:00 Uhr
Freitag:
06:30 – 14:00 Uhr

Nach Dienstschluss des Aufnahmebüros helfen Ihnen bis 21.00 Uhr unsere Mitarbeiterinnen der Zentrale weiter.

Andrea Pulina

Zentrale Patientenaufnahme Schützenstraße

Telefon: 02304 – 202 – 106
E-Mail: a.pulina@marien-kh.de

Sina Barabas

Zentrale Patientenaufnahme Schützenstraße

Telefon: 02304 – 202 – 370
E-Mail: s.barabas@marien-kh.de

Unser Entlassmanagement

Damit Sie auch nach dem Aufenthalt gut versorgt sind.

Mit einem standardisierten Entlassmanagement begleiten wir Patienten in der Übergangsphase vom stationären Aufenthalt im Krankenhaus zurück ins private Umfeld. In bestimmten Fällen ist nach Abschluss der Klinikbehandlung weitere Unterstützung erforderlich, um das Behandlungsergebnis zu sichern. Eine entsprechende Anschlussversorgung kann beispielsweise eine medizinische oder pflegerische Versorgung umfassen, die ambulant oder in stationären Einrichtungen der Rehabilitation oder Pflege erfolgt. Aber auch zum Beispiel Terminvereinbarungen mit Ärzten, Physiotherapeuten, Pflegediensten oder Selbsthilfegruppen sowie die Unterstützung bei der Beantragung von Leistungen bei der Kranken- oder Pflegekasse können eine Anschlussversorgung umfassen. Konkret: Unsere Mitarbeiter nehmen zum Beispiel Kontakt mit den nachversorgenden ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtungen auf, stellen sämtliche Entlass-Unterlagen zusammen und geben einen Medikationsplan sowie gegebenenfalls Medikamente oder Verbandsmaterial für die ersten Tage nach der Entlassung mit.

WICHTIG: Nichts soll über die Köpfe hinweg entschieden, sondern gemeinsam mit allen Beteiligten auf Augenhöhe abgestimmt werden. Um dies zu erreichen, werden die Pflegefachkräfte schon zu Beginn des stationären Aufenthaltes entsprechende Nachsorgeaktivitäten anregen, abstimmen und einleiten. Auf Wunsch werden Angehörige oder Bezugspersonen zu den Informationen und Beratungen hinzugezogen. Um den Patienten die Unterstützung bieten zu können, ist jedoch aus datenschutzrechtlichen Gründen eine Einwilligung der Patienten in schriftlicher Form notwendig.

Marienkrankenhaus Schwerte gem. GmbH

Goethestraße 19
58239 Schwerte
Telefon 0 23 04 – 109 – 0
Telefax 0 23 04 – 109 – 207
E-Mail info@marien-kh.de

Schützenstraße 9
58239 Schwerte
Telefon 0 23 04 – 202 – 0
Telefax 0 23 04 – 202 – 109
E-Mail info@marien-kh.de

Ihr Aufenthalt im Marienkrankenhaus Schwerte

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu einem stationären Aufenthalt bei uns.

Welche Dokumente brauche ich für die Anmeldung im Marienkrankenhaus? Welche Kleidung sollte ich für einen stationären Aufenthalt mitbringen? Wie funktioniert die Nachsorge nach der Entlassung? Bei einem Aufenthalt im Krankenhaus tauchen zu Beginn oft Fragen auf – denn ein Klinikaufenthalt ist nichts Alltägliches. Damit Sie sich vom ersten Moment an bei uns wohlfühlen und sich voll und ganz auf Ihre Genesung konzentrieren können, haben wir Ihnen hier wichtige Informationen für Ihre Aufnahme und eine Übersicht über unsere Services für einen Aufenthalt im Marienkrankenhaus Schwerte zusammengestellt.

Das brauchen Sie für Ihren Aufenthalt im Marienkrankenhaus Schwerte

In unserer Checkliste erfahren Sie, welche Dokumente Sie zur Patientenaufnahme benötigen. Sie erfahren außerdem, welche Kleidung und Produkte zur Körperpflege Sie für Ihren stationären Aufenthalt mitbringen sollten.

Sobald Sie am Marienkrankenhaus angekommen sind, melden Sie sich in der Zentralen Patientenaufnahme. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen Sie bei der Aufnahme. Selbstverständlich können auch Ihre Angehörigen oder Bevollmächtigten diese Aufgabe für Sie übernehmen.

Sie haben noch weitere Fragen? Unsere Mitarbeiter in der Zentralen Patientenaufnahme stehen Ihnen zur Verfügung – Ihre Ansprechpartner finden Sie hier

Unsere Services bei Ihrer Entlassung: So gelingt die Nachsorge

Was folgt nach meinem Klinikaufenthalt? Wie geht es Zuhause weiter? Unser Nachsorge-Service bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten, so dass Sie auch nach Ihrem Aufenthalt im Marienkrankenhaus Schwerte gut versorgt sind. Im Rahmen unseresEntlassmanagements arbeiten wir eng mit den weiter versorgenden Einrichtungen vor Ort zusammen:

  • Wir arbeiten im Rahmen des Entlassungsmanagements eng mit den weiter versorgenden Einrichtungen vor Ort zusammen.

  • Wir beraten und schulen Sie und Ihre Angehörigen, wenn Sie in Ihre Wohnung zurückkehren und dort von Angehörigen gepflegt werden möchten.

  • Zusammen mit Ihnen, Ihren Angehörigen und den betreuenden Ärzten planen, dokumentieren und überprüfen wir Ihre Entlassung. Um Ihnen die beste Nachsorge zu garantieren, binden wir bei der Planung den Sozialdienst, die Physio-Ergotherapie und weiterführende ambulante und stationären Pflegeeinrichtungen mit ein.

  • Damit Ihre Versorgung nach dem Klinikaufenthalt reibungslos verläuft und Sie sich auf Ihre Genesung konzentrieren können, bieten wir denversorgenden Einrichtungen eine Pflegeübergabe mit dem Patienten und seinen Angehörigen

  • Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialdienstes unterstützen unser Team im Entlassmanagement und bieten Ihnenund Ihren Angehörigen individuelle Beratungsleistungen an: Informationen finden Sie hier

Marienkrankenhaus Schwerte gem. GmbH

Goethestraße 19
58239 Schwerte
Telefon 0 23 04 – 109 – 0
Telefax 0 23 04 – 109 – 207
E-Mail info@marien-kh.de

Schützenstraße 9
58239 Schwerte
Telefon 0 23 04 – 202 – 0
Telefax 0 23 04 – 202 – 109
E-Mail info@marien-kh.de

NOTFALL

Zentrale Notaufnahme
Standort Goethestraße

02304 109-0

Zentrale Notaufnahme
Schützenstraße

02304 202-138