Klinik für Plastische-, Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie2019-11-05T09:59:16+01:00

Kontakt

B. Volkmer
Goethestraße 19
Telefon 02304 – 109-609
Telefax 02304 – 109-550

M. Sahage
Goethestraße 19
Telefon 02304 – 109-1223
Telefax 02304 – 109-550

Y.Scholz
Goethestraße 19
Telefon 02304 – 109-1286
Telefax 02304 – 109-550

I. Pacholik
Goethestraße 19
Telefon 02304 – 109-1260
Telefax 02304 – 109-550

K. Schneiders
Goethestraße 19
Telefon 02304 – 109-1227
Telefax 02304 – 109-550

Ambulanz
Goethestraße 19
58239 Schwerte
Telefon 023 04 – 109 272
(rund um die Uhr besetzt)

Sprechstunden
Berufsgenossenschaftliche Sprechstunde (D-Arzt-Ambulanz)
Montag – Freitag 8.00 – 18.00 Uhr (und nach Vereinbarung)

Klinik für Plastische-, Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie

Moderne Ausstattung und Betreuung durch Spitzenfachkräfte

In unserer Klinik für Plastische-, Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie bieten wir Patienten optimale Behandlungsmöglichkeiten durch eine hochmoderne Ausstattung und Fachspezialisten an. Wir versorgen Patienten in den Bereichen Handchirurgie, Verbrennungs-Chirurgie, Rekonstruktive Chirurgie und Ästhetische Chirurgie, zu der auch die Schönheitschirurgie und Schönheitsoperationen zählen.

Seit dem Aufbau der Klinik im Jahr 2002 genießt sie unter Chefarzt Dr. Marcus Großefeld auch Aufmerksamkeit über die Stadtgrenzen hinaus. Die Patienten schätzen die fachliche Kompetenz, den menschlichen Umgang sowie die familiäre Atmosphäre innerhalb der Abteilung.

„In unserer Klinik arbeiten wir Ärzte mit den Pflegekräften und Therapeuten Hand in Hand, um für unsere Patienten das beste Behandlungsergebnis zu erzielen und die besten Bedingungen für eine schnelle Genesung anzubieten.“

Eine besondere Stärke der Klinik liegt in der Versorgung von Verletzungen und Erkrankungen der Hand. Unsere Fachärzte haben sich auf die Korrektur von Haut-, Unterhaut- und Muskeldefekten spezialisiert, behandeln aber auch typische Fälle wie Knochenbrüche, Band- oder Sehnenschäden auf hohem Niveau. Die Abteilung Handchirurgie ist am Schwerstverletzungsartenverfahren Hand (SAV-Hand) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) beteiligt. Die Auszeichnung belegt die hohe Qualität der medizinischen Versorgungsleistungen der Klinik.

Chefarzt Dr. Marcus Großefeld

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Facharzt für Gefäßchirurgie
Facharzt für Chirurgie – Handchirurgie
Zusatzbezeichnung Phlebologie
Notfallmedizin

Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen(vormals VDPC)
Ordentliches Mitglied im Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin Therapie (DGBT)
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin

Im Folgenden finden Sie unser Informationsfaltblatt über den Fachbereich zum Download.

Schwerpunkte

Wir sind spezialisiert auf Handchirurgie

Eine Hand – das sind 27 Knochen, 40 Muskeln und unzählige Nerven: Die Hand gehört zu den empfindlichsten Organen des Menschen. Erkrankungen und Verletzungen an der Hand können sich stark auf die Lebensqualität auswirken.

In unserer Abteilung für Handchirurgie bieten wir Ihnen sämtliche Operationen zur Verbesserung und Beseitigung von Beschwerden an Hand und Handgelenk an.  Modernste Verfahren und eine Versorgung auf höchstem Niveau garantieren Ihnen die besten Chancen zur Genesung.

Unsere Abteilung ist am sogenannten Schwerstverletzungsartenverfahren Hand (SAV-Hand) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) zugelassen, das bundesweit für hohe Qualität in der medizinischen Versorgung steht.

Unser Leistungsspektrum im Bereich Handchirurgie im Überblick:

  • Beteiligung am Schwerstverletzungsartenverfahren Hand (SAV-Hand) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV)
  • Akutversorgung von Handverletzungen einschließlich Replantation
  • Korrektur von Verletzungsfolgen
  • Dupuytren’sche Erkrankung (Fingerverkrümmung, Schnappfinger)
  • Beseitigung schmerzhafter Sehnenscheidenengen und Sehnenscheidenentzüngungen
  • Entfernung von Geschwulsten (Tumoren)
  • Beseitigung von Nervenkompressionen wie Karpaltunnelsyndrom oder Ellenrinnensyndrom
  • Behandlung schmerzhafter Gelenke der Hand (Spiegelung/Arthoskopie, Gelenksäuberung, Gelenkersatz/künstliches Gelenk, durch körpereigenes Gewebe, Versteifung)
  • gesamte Rheumachirurgie der Hand

Rekonstruktive Chirurgie im Marienkrankenhaus Schwerte mit mikrochirurgischen Techniken

Mithilfe der Rekonstruktiven Chirurgie stellen unsere  Fachärzte beschädigtes Gewebe nach schweren Verletzungen, Entzündungen, Tumorerkrankungen oder Weichteildefekten wieder her. Dazu zählen Beschädigungen in verschiedenen Bereichen, zum Beispiel:

  • Haut
  • Weichteile
  • Muskeln
  • Sehnen
  • Knochen
  • periphere Nerven

In leichten Fällen werden die Schäden mit Hautverpflanzungen  behandelt. In schweren Fällen setzen unsere Fachärzte mikrochirurgische Techniken ein, mit denen gesundes Gewebe verlagert  und Weichteildefekte ausgeglichen werden. Wir besprechen gemeinsam mit Ihnen, welche Behandlungsmethode für Sie das beste Ergebnis bringt und geben Ihnen Empfehlungen zur Nachsorge.

Unser Leistungsspektrum im Bereich Rekonstruktive Chirurgie im Überblick:

  • Korrektur erworbener, störender Veränderungen wie Narben, Verbrennungs- und Bestrahlungsfolgen
  • Korrekturen von Haut-, Unterhaut- und Defekten nach Unfällen, bei Gewebeverlust als Folge von Diabetes, bei Dekubitus wundgelegener pflegebedürftiger Patienten und von Geschwüren des Unterschenkels („offene Beine“)
  • Korrektur angeborener Fehlbildungen wie abstehende Ohren, fehlende Ausformungen der weiblichen Brust, zusammengewachsene Finger
  • Entfernung von tumorösen Hautveränderungen mit Rekonstruktion dann fehlender Hautareale
  • Korrektur überhängender Hautfalten nach Gewichtsabnahme wie z.B. „Unterbauchfettschürzen“
  • Brustrekonstruktion bei Brustkrebsoperationen in Zusammenarbeit mit den Gynäkologen unseres Hauses
  • Brustvergrößerung und -verkleinerung
  • Korrektur von Brustasymmetrien oder anderer Fehlbildungen der weiblichen Brust
  • Beseitigung von weiblichen Brustformen bei Männern (Gynäkomasie)

Therapieformen und Korrekturen von Verbrennungsnarben

An erster Stelle bei Brandverletzungen steht für uns der Erhalt des Lebens. Je nach Schwergrad der Verbrennung werden Brandverletzte zunächst von einem interdisziplinären Team soweit versorgt, dass ihre Lebensfunktionen stabil sind. Danach ist es unser Ziel, verbrannte, abgestorbene Teile der Körperoberfläche zu entfernen und große Verluste von Flüssigkeit zu vermeiden und zu reduzieren. Bei großen Verbrennungsflächen wenden wir spezielle Techniken und Verfahren an, zum Beispiel indem geschädigte Partien durch gesunde Haut ersetzt werden.
Wir versorgen Sie jederzeit nach aktuellem Wissensstand in der Medizin und auf dem gegenwärtigen Stand der Technik: Unsere Fachärzte haben während ihrer Ausbildung unterschiedliche Therapieverfahren zur Behandlung sämtlicher Schweregrade von Verbrennungen gelernt und bieten diese Verfahren jetzt im Marienkrankenhaus an.

Unser Leistungsspektrum im Bereich Verbrennungschirurgie umfasst:

  • konservative und operative Therapie lokaler Verbrennungen
  • Rekonstruktion der Körperoberfläche unter Einsatz moderner Haut- und Unterhautersatzverfahren
  • Korrektur von Verbrennungsnarben unter Einsatz aller gängigen Korrekturverfahren (Kompressionstherapie, Laser, Needling)

Ästhetische Chirurgie: Sicherheit und Vertrauen an erster Stelle

Unser äußeres Erscheinungsbild zeigt, wie wir uns fühlen. Fortschreitendes Alter oder Krankheiten können das persönliche Erscheinungsbild verändern und sich auf die eigene Lebensqualität negativ auswirken. Die Ästhetische Chirurgie bietet Patienten die Möglichkeit, sich in der eigenen Haut wieder wohl zu fühlen.

Zunächst beraten wir Sie ausführlich über unsere Behandlungskonzepte. Dabei steht Ihre Gesundheit und Sicherheit an erster Stelle. Wir informieren Sie ausführlich über unsere operativen und nicht-operativen Methoden, um gemeinsam mit Ihnen das bestmögliche und natürliche Ergebnis zu erzielen.

Weitere Informationen zum Leistungsspektrum, zu Behandlungs- und Therapiemethoden finden sich unter Zentrum für Ästhetische Chirurgie.

Unser Leistungsspektrum im Bereich Ästhetische Chirurgie umfasst:

  • Brustvergrößerung, -verkleinerung, -straffung
  • Augenober- und -unterlidstraffung
  • Fettabsaugung
  • Faltentherapie (Botox, Filler, Eigenfett, Needling, Laser)
  • Straffungsoperationen (Gesicht, Hals, Oberarme, Bauch, Beine)
  • Korrektur abstehender Ohren
  • Therapie des übermäßigen Schwitzens (Achsel, Hände, Füße)

Zentren

Vier Säulen der Plastischen-, Ästhetischen Chirurgie und Handchirurgie

Der medizinische Aufgabenbereich der Plastischen-, Ästhetischen Chirurgie und Handchirurgie fußt auf vier Säulen: Rekonstruktive Chirurgie, Verbrennungschirurgie, Handchirurgie und Ästhetische Chirurgie. Die Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e. V. hat zum 50-jährigen Bestehen der Gesellschaft vier kleine Animationsfilme produziert, um die einzelnen Säulen anschaulich zu erläutern.

Rekonstruktive Chirurgie

Handchirurgie

Verbrennungschirurgie

Ästhetische Chirurgie

Zweitmeinung

Als gesetzlich Versicherte können Sie Ihren Arzt frei wählen und bei Behandlungen einen weiteren Mediziner zu Rate zu ziehen. Wenn Sie von uns eine Zweitmeinung einholen möchten, informieren Sie zunächst den behandelnden Arzt darüber und bitten um Aushändigung von Berichten, Laborwerten und Ergebnissen von Röntgenunter­suchungen. Einen Sprechstunden­termin können Sie im Sekretariat vereinbaren.

Klinik für Plastische-, Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie

B. Volkmer
Goethestraße 19
Telefon 02304 – 109-609
Telefax 02304 – 109-550

M. Sahage
Goethestraße 19
Telefon 02304 – 109-1223
Telefax 02304 – 109-550

Y.Scholz
Goethestraße 19
Telefon 02304 – 109-1286
Telefax 02304 – 109-550

I. Pacholik
Goethestraße 19
Telefon 02304 – 109-1260
Telefax 02304 – 109-550

K. Schneiders
Goethestraße 19
Telefon 02304 – 109-1227
Telefax 02304 – 109-550

 
NOTFALL

Zentrale Notaufnahme
Standort Goethestraße

02304 109-0

Zentrale Notaufnahme
Schützenstraße

02304 202-138