Interventionelle Schmerztherapie an der Wirbelsäule

Leistungsspektrum

Schmerztherapie mit epiduraler gepulster Radiofrequenztherapie (PASHA-Elektrode): Eine noch relativ wenig verbreitete Schmerzbehandlung, bei der in Lokalanästhesie ein Multifunktionskatheter in den Wirbelkanal eingebracht wird, der dann unter Durchleuchtungskontrolle an das Rückenmark bzw. an die zu therapierenden Nervenwurzeln herangeführt wird, und über den dann ein lokales Magnetfeld zur Schmerzmodulation aufgebaut werden kann. Nähere Informationen unter Schwerpunkte/ Zentrum für Orthopädische Schmerztherapie

Facettengelenks-Denervierung: Verödung der Schmerzbahnen an den Facettengelenken in Lokalanästhesie durch Hitzeschädigung in Lokalanästhesiethermische Schädigung der Schmerzbahnen an den Facettengelenken.

Elektrothermische Denervierung des Bandscheibenfaches („DISCFIX“-System)

Epi- und peridurale Einspritzungen am Rückenmark .

Periradikuläre Infiltrationen (PRT), Facettengelenks-Infiltrationen.

Akupunkturbehandlung.